Studium in Großbritannien – Graduate Diploma of Law

Das Wissen über geltendes Recht nicht nur in unserem Land, sondern auch in anderen Ländern, wird in unserer globalen Welt immer wichtiger. Nicht nur für internationale Kanzleien, sondern auch Unternehmen ist es essentiell Angestellte zu haben, die sich in fremden Rechtsgebieten zurechtzufinden. Sicherlich gibt es die Möglichkeit während des Studiums im Rahmen eines Erasmus-Programmes Studien diesbezüglich zu machen. Allerdings gehen diese meist nicht über ein paar ausgewählte Fächer hinaus und berühren die Rechtssprechung des jeweiligen Landes nur sehr oberflächlich.

Das Graduate Diploma of Law ist eine einmalige Möglichkeit einen in Großbritannien anerkannten Abschluss zu erwirken. Zudem deckt es alle wichtigen Rechtsgebiete in Großbritannien in vollem Umfang ab. Das Graduate Diploma of Law, kurz GDL genannt, ist daher nicht nur bei Ausländern, sondern auch Engländern sehr beliebt. Es ermöglicht sich nach einem bereits vollendeten Studium vertiefte Kenntnisse in Englischem Recht anzueignen.

Voraussetzung ist demnach ein Bachelor- oder Bachelorgleicher Abschluss. Das Studium des Graduate Diploma of Law kann sowohl Vollzeit (1 Jahr), aber auch Teilzeit (2 Jahre) studiert werden. Dies ist vor allem für Berufstätige sehr angenehm, wobei der Unterricht vor allem am Wochenende oder an den Abenden unter der Woche stattfindet. Gerade das Vollzeitstudium ist vor allem für Ausländer sehr interessant, die vielleicht gerade ihr 1. Staatsexamen abgeschlossen haben und noch nicht sofort in das Referendariat gehen möchten, sondern einen zusätzlichen ausländischen Abschluss anstreben. Ebenfalls ist es möglich, nach dem GDL in Großbritannien im Rahmen eines BVC oder LPC weiter zu studieren und gegebenenfalls in Großbritannien seine Qualifikation zum Rechtsanwalt zu erlangen. Dies beansprucht in der Regel nach Abschluss des GDL weitere 3-4 Jahre. Allerdings ist dies für deutsche Absolventen wohl weniger interessant, da dies keinen in Deutschland anerkannten Abschluss zum Volljuristen darstellt.

Das Graduate Diploma of Law umfasst eine Vielzahl von Rechtsgebieten: Equity Law, Land Law, Contract Law, Tort Law, Constitutional Law, European Law, Criminal Law etc. All diese Rechtsgebiete werden in gleichem Umfang unterrichtet und sind ähnlich zeitintensiv. Sie bilden den absoluten Grundstock für das Verständnis im Englischen Recht. Das Studium ist daher mit Sicherheit eine Herausforderung. Als absolute Grundvoraussetzung sind sehr gute Englischkenntnisse erforderlich, da neben dem GDL keine Zeit für zusätzliche Englischkurse bleibt.

Das Graduate Diploma of Law wird an national anerkannten Law Schools und Universitäten angeboten. Es ist zu beachten, dass die Anmeldefristen in der Regel meist im Dezember für das darauffolgende Jahr enden und man sich daher mit der Anmeldung rechtzeitig auseinandersetzen sollte. Das Graduate Diploma of Law ist ein interessantes Studium, das den Horizont erweitert.

Beitrag drucken
Ähnliche Beiträge
Schreib etwas Nettes zum Artikel...

Die Kommentarfunktion ist leider deaktiviert.

Präsentiert vom Repetitorium Jura Individuell. Infos oder Buchung unter (0173) 20 56 303 oder info@juraindividuell.de. Quelle: www.juraindividuell.de