Vorstellung der Klausur Schuldrecht AT (Leistungsstörung) im großen BGB-Schein

Heute möchten wir Euch die Klausur im Leistungsstörungsrecht im großen BGB-Schein näher vorstellen. Das Leistungsstörungsrecht zeichnet sich durch einen hohen Abstraktionsgrad aus, da es im Schuldrecht AT des BGBs geregelt ist und sowohl für die vertraglichen, als auch für die gesetzlichen Schuldverhältnisse gilt, welche im besonderen Teil des BGBs näher geregelt sind. Soweit die einzelnen Schuldverhältnisse im besonderen Teil des BGBs nicht durch eigene Normen oder lückenhaft ausgestaltet sind, treten die Regelungen des Schuldrecht AT ergänzend hinzu. Für die Klausur im großen BGB-Schein, welche die Leistungsstörung thematisiert, ist es wichtig, die einzelnen Anspruchsgrundlagen auseinanderhalten zu können. Das aufzeigen, sowie das auseinanderhalten der einzelnen Anspruchsgrundlagen über Leistungsstörung bilden den Schwerpunkt unseres Artikels. Dafür haben wir den Aufsatz über Leistungsstörung so aufgebaut, dass wir in einem ersten Schritt die einzelnen möglichen Rechtsfolgen, welche die Anspruchsgrundlagen bei einer Leistungsstörung vorsehen, aufzeigen. Jede Rechtsfolge wird in einem zweiten Schritt mit  jeder möglichen Leistungsstörung kombiniert und die daraus resultierende Anspruchsgrundlage ermittelt und vorgestellt. Mit diesem System wird es möglich alle im Leistungsstörungsrecht in Frage kommenden Anspruchsgrundlagen aufzuzeigen. Mit dem Artikel habt ihr im Ergebnis eine kompakte Übersicht über alle in Frage kommenden Anspruchsgrundlagen bei Vorliegen einer Leistungsstörung. Diese Übersicht soll Euch als Leitfaden und Hilfestellung für die weitere Eigenarbeit über das Thema Leistungsstörung unter Heranziehung von Skripten, Fällen und Lehrbüchern dienen. Über konstruktive Anrengungen und Verbesserungsvorschläge würden wir uns freuen.

Beitrag drucken
Ähnliche Beiträge
Schreib etwas Nettes zum Artikel...

Die Kommentarfunktion ist leider deaktiviert.

Präsentiert vom Repetitorium Jura Individuell. Infos oder Buchung unter (0173) 20 56 303 oder info@juraindividuell.de. Quelle: www.juraindividuell.de