Neuer Klausurfall zur Zwangsvollstreckung

Der heutige Klausurfall beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Vollstreckungsrecht. Dabei geht es im Einzelnen um die Abgrenzung zwischen der Vollstreckungserinnerung nach § 766 ZPO und der Drittwiderspruchsklage nach § 771 ZPO. Weiterhin werden die Unterschiede zwischen der Gewahrsamsvermutung nach § 739 ZPO und der Eigentumsvermutung nach § 1362 BGB problematisiert. Ergänzt wird diese Klausur durch den „Klausurfall Rechtsbehelfe in der Zwangsvollstreckung“ und den Beitrag „Zwangsvollstreckung“.

Beitrag drucken
Ähnliche Beiträge
Schreib etwas Nettes zum Artikel...

Die Kommentarfunktion ist leider deaktiviert.

Präsentiert vom Repetitorium Jura Individuell. Infos oder Buchung unter (0173) 20 56 303 oder info@juraindividuell.de. Quelle: www.juraindividuell.de