BGB-Anspruchsgrundlagen im Zivilrecht

Der nachfolgende Artikel enthält eine Aufstellung der gängigsten Anspruchsgrundlagen im BGB. Hierdurch soll die Anspruchsfindung in der BGB-Klausur erleichtert werden.

Die Ansprüche sind in folgender Reihenfolge zu prüfen: 1. Vertragliche Ansprüche 2. Quasivertragliche Ansprüche 3. Dingliche Ansprüche 4. Deliktische Schadenersatzansprüche 5. Bereicherungsrechtliche Ansprüche

1. Anspruchsgrundlagen aus dem Allgemeinen Teil des BGB

§ 12 BGB:

– Beseitigung der Beeinträchtigung des Namensrechts

§ 31 BGB i.V.m. § 823 BGB:

Schadensersatz/Haftung für Organe

§ 122 BGB:

– Schadensersatz gegenüber dem Anfechtenden (siehe auch Lösung vom Vertrag – Anfechtung, Willenserklärung)

§ 160 BGB:

– Schadensersatz bei aufschiebender Bedingung (siehe auch Anwartschaftsrecht, Globalzession, Sicherungübereignung)

§ 179 I BGB:

– Schadensersatz oder Erfüllung der vereinbarten Leistung gegenüber dem Vertreter ohne Vertretungsmacht (siehe auch Stellvertretung)

§ 228 S. 2 BGB:

– Schadensersatz gegenüber dem Handelnden, der schuldhaft die Gefahr herbeigeführt hat

2. Anspruchsgrundlagen aus dem Schuldrecht Allgemeiner Teil

§§ 241 I, 311 I BGB

– Leistung der vertraglichen Vereinbarung aus dem atypischen (nicht explizit geregelten) Vertrag bzw. Schadensersatz aus Garantievertrag (siehe auch Garantievertrag – Abgrenzung zum Schuldbeitritt oder Schuldübernahme)

§ 280 I BGB

Schadensersatz wegen Pflichtverletzung

§§ 280 I, 311 II, 241 II BGB

Schadensersatz wegen c.i.c. (siehe auch vorvertragliches Schuldverhältnis)

§§ 280 I, III, 281 BGB

 Schadensersatz statt der Leistung wegen nicht oder nicht wie geschuldet erbrachter Leistung

§§ 280 I, III, 282, 241 II BGB

Schadensersatz statt der Leistung wegen Verletzung einer Pflicht nach § 241 II BGB

§§ 280 I, III, 283, 275 BGB

Schadensersatz statt der Leistung bei nachträglicher Unmöglichkeit (siehe auch nachträgliche Unmöglichkeit, Kaufvertrag)

§§ 280 I, II, 286 BGB

Verzugsschaden

§ 284 BGB

Aufwendungsersatz

§§ 284, 311 a II S. 1 2. Alt BGB

Aufwendungsersatz bei anfänglicher Unmöglichkeit der Leistung

§ 285 BGB i.V.m. § 275 BGB

– Herausgabe des erlangten Surrogats (siehe auch Herausgabeanspruch)

§ 304 BGB

– Ersatz der Mehraufwendungen des Schuldners bei Annahmeverzug des Gläubigers (siehe auch Annahmeverzug)

§§ 311a II 1. Alt, 275 BGB

– Schadensersatz statt der Leistung bei anfänglicher Unmöglichkeit der Leistung (siehe auch anfängliche Unmöglichkeit)

§§ 326 IV, 346 – 348, 275 BGB

Rückabwicklung bei Unmöglichkeit der Leistung (siehe auch Rückabwicklung nach § 346 BGB)

§§ 326 V, 346, 275 BGB

Rückabwicklung nach Rücktritt bei Befreiung von der Gegenleistungspflicht (siehe auch Unmöglichkeit)

§ 346 I 1. Alt BGB i.V.m. Rücktrittsrecht aus Vertrag oder Gesetz (§ 323 I BGB)

Rückgewähr der empfangenen Leistungen nach Rücktritt (siehe auch Kaufvertrag, Werkvertrag)

§ 346 I 2. Alt BGB i.V.m. Rücktrittsrecht aus Vertrag oder Gesetz (§ 323 I BGB)

Herausgabe der gezogenen Nutzungen

§ 346 II BGB i.V.m. § 346 I BGB und Rücktrittsrecht

Wertersatz anstelle der Rückgewähr

§§ 346 IV, I, 280 ff.(, 325) BGB

Schadensersatz bei Rücktritt

§ 347 I BGB i.V.m. § 346 I BGB und Rücktrittsrecht (bei gesetzlichem Rücktrittsrecht beachte § 347 I 2 BGB)

Wertersatz bei nicht gezogenen Nutzungen

§ 347 II S. 1 BGB

– Anspruch des Schuldners auf Ersatz der notwendigen Verwendungen nach Rücktritt

§ 347 II S. 2 BGB

– Anspruch des Schuldners auf Ersatz der nützlichen Verwendungen nach Rücktritt

§§ 495, 355, 356b BGB

– Rückabwicklung bei Widerruf eines Verbraucherdarlehens (siehe auch Verbraucherdarlehen)

§§ 312b, 312g, 355, 356, 357 BGB

– Rückabwicklung bei Widerruf eines außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrages (siehe auch Verbrauchervertrag)

§§ 312c, 312g, 355, 356, 357 BGB

– Rückabwicklung bei Widerruf eines Fernabsatzgeschäftes (siehe auch Verbrauchervertrag)

§ 398 BGB i.V.m. abgetretener Forderung

– Anspruch aus der abgetretenen Forderung (siehe auch Globalzession, Sicherungsübereignung)

§ 402 BGB

– Auskunftsanspruch des neuen Gläubigers gegen den bisherigen bei der Abtretung

§ 426 I BGB

Ausgleich bei Gesamtschuldnern

§ 426 II BGB

Ausgleich durch Forderungsübergang bei Befriedigung des Gläubigers durch einen Gesamtschuldner [Zur Vertiefung siehe „Anspruchsgrundlagen Schuldrecht AT“]

 

3. Anspruchsgrundlagen aus dem Kaufvertrag

(siehe auch Anspruchsgrundlagen Gewährleistungsrecht Kaufvertrag, Das Anwartschaftsrecht, Gefahrübergang, Gefahrübergang bei Annahmeverzug, Vertretenmüssen bei Nacherfüllung, Selbstvornahme, Schickschuld, Holschuld, relatives und absolutes Fixgeschäft, Pflichtverletzung nach § 280 I beim Kauf)

§ 433 I BGB

Übergabe und Übereignung einer mangelfreien Kaufsache (siehe auch Das Anwartschaftsrecht, Gefahrübergang, Gefahrübergang bei Annahmeverzug, Schickschuld, Holschuld, relatives und absolutes Fixgeschäft)

§ 433 II BGB

Kaufpreiszahlung sowie Abnahme der Kaufsache

§§ 437 Nr. 1, 439 BGB

Nacherfüllung – modifizierter Erfüllungsanspruch (siehe auch Vertretenmüssen bei Nacherfüllung, Selbstvornahme)

§ 437 Nr. 2 BGB i.V.m. § 440 BGB, § 323 BGB oder § 326 V BGB

Rücktrittsrecht bei mangelhafter Kaufsache (siehe auch Gewährleistungsrecht Kaufvertrag)

§ 437 Nr. 3 BGB i.V.m. § 440 BGB/§ 323 II BGB/§ 281 II BGB, § 280 BGB, § 281 BGB, § 283 BGB oder § 311a BGB

Schadensersatz (Pflichtverletzung nach § 280 I beim Kauf)

§ 437 Nr. 3 BGB i.V.m. § 440 BGB/§ 323 II BGB/§ 281 II BGB, § 284 BGB

Aufwendungsersatz

§§ 439 V, 346 I BGB

Herausgabe der mangelhaften Sache bei Nacherfüllung

§§ 438 IV S. 3, 346 I BGB

– Herausgabe der Sache bei Rücktritt des Verkäufers in Situationen des § 438 IV S. 2 BGB

§ 441 IV BGB i.V.m. § 346 I BGB

– Erstattung des gezahlten Mehrbetrages nach Minderung

§ 445a I BGB

– Lieferantenrückgriff bei neu hergestellten Sachen (Regressvorschriften seit dem 01.01.2018 nun auch außerhalb des Verbrauchsgüterkaufs; siehe auch Verbrauchervertrag)

§ 469 BGB

– Mitteilungspflicht beim Vorkauf

 

4. Anspruchsgrundlagen aus dem Darlehensvertrag

(siehe auch Bürgschaft)

a. Gelddarlehen

§ 488 I S. 1 BGB

Auszahlung des vereinbarten Darlehens

§ 488 I S. 2 BGB

Zahlung des vereinbarten Zinses und Rückzahlung

b. Sachdarlehen

§ 607 I S. 1 BGB

– Überlassung der vereinbarten (vertretbaren) Sache

§ 607 I S. 2 BGB

– Zahlung des Entgelts und Rückerstattung bei Fälligkeit

 

5. Anspruchsgrundlagen aus dem Schenkungsvertrag

§ 516 BGB

– § 516 I BGB enthält die Legaldefinition der Schenkung: unentgeltliche Zuwendung

– Absatz 2 Satz 1: Anspruch des Zuwendenden auf Erklärung zur Annahme der Zuwendung;

– Absatz Satz 3 i.V.m. §§ 812 ff. BGB: Anspruch auf Herausgabe bei Nichtannahme der Zuwendung

§ 523 I BGB

– Schadensersatz für Rechtsmängel

§§ 528, 530, 531 II BGB i.V.m. §§ 812 ff. BGB (Rechtsgrundverweisung)

– Herausgabe des Geschenks nach den Vorschriften einer ungerechtfertigten Bereicherung

 

6. Anspruchsgrundlagen aus dem Mietvertrag bzw. Pachtvertrag

§ 535 I BGB (§ 549 I BGB)

Gewährung des Gebrauchs bzw. der Nutzung (für Wohnraum)

§ 535 II BGB (§ 549 I BGB)

Zahlung des Mietzinses (für Wohnraum)

§ 536 BGB

– Minderung der Miete

§ 536a I BGB

Schadensersatz

§ 536a II BGB (§ 257 BGB)

Aufwendungsersatz

§ 539 I BGB

Verwendungsersatz

§ 546 BGB

Rückgabeanspruch des Vermieters

§ 546a I BGB

Anspruch auf Entschädigungszahlung wegen Nichtrückgabe

§ 547 BGB

Erstattungsanspruch

 

7. Anspruchsgrundlagen aus dem Pachtvertrag

(siehe auch Mietrecht und Leasingvertrag)

§ 581 I S. 1 BGB (§ 585 II BGB)

– Gewährung des Gebrauchs bzw. der Nutzung (für Landpacht)

§ 581 I S. 2 BGB (§ 585 II BGB)

– Zahlung des Pachtzinses (für Landpacht)

§§ 581 II, 546(, 582 a III) BGB

– Rückgabe der Pachtsache (des Inventars)

§ 596 I BGB

– Rückgabe der Pachtsache beim Landpachtvertrag

 

8. Anspruchsgrundlagen aus der Leihe

(siehe auch Mietrecht und Leasingvertrag)

§ 598 BGB

– unentgeltlicher Gebrauch der Leihsache

§ 604 I BGB

– Herausgabe durch den Entleiher

§ 604 IV BGB

– Herausgabe durch einen Dritten

 

9. Anspruchsgrundlagen aus dem Dienstvertrag

§ 611 I BGB

– Anspruch auf vereinbarten Dienst

§ 611 I BGB i.V.m. § 612 BGB

Gewährung der Vergütung

§ 628 I S. 1 BGB i.V.m. §§ 611 I , 612 BGB

– Teilvergütung

§ 628 II BGB

– Schadensersatz wegen durch vertragswidriges Verhalten veranlasste Kündigung

 

10. Anspruchsgrundlagen aus dem Werkvertrag bzw. Bauvertrag

(siehe auch Anspruchsgrundlagen des Werkvertrages, Werkunternehmerpfandrecht)

§ 631 I BGB

– Anspruch auf Herstellung des vereinbarten Werkes

§§ 631 I, 632 BGB

Zahlung der Vergütung

§ 632a I BGB

– Abschlagszahlung

§§ 634 Nr. 1, 635 I BGB

Nacherfüllung (modifizierter Erfüllungsanspruch)

§§ 634 Nr. 2, 637 BGB (§ 257 BGB)

Aufwendungsersatz bei Selbstvornahme

§§ 634 Nr. 3, 636, 323 oder 326 V BGB

Rücktrittsrecht

§§ 634 Nr. 3, 638 BGB

– Minderung

§§ 634 Nr. 4, 280, 281, 283 oder 311a BGB

Schadensersatz

§§ 634 Nr. 4, 284 BGB

Aufwendungsersatz

§ 640 I BGB

Abnahme des Werks durch den Besteller

§ 642 I BGB

Entschädigung wegen unterlassener Mitwirkung

§ 645 I BGB

Teilvergütung und Auslagenersatz

§ 650a I 1 BGB

– Legaldefinition Bauvertrag

§ 650b I 2 BGB

– Abgabe eines Angebots durch den Unternehmer über Mehr- bzw. Mindervergütung bei Änderungen des Bauvertrags

§ 650b II BGB

– Anordnungsrecht des Bestellers beim Bauvertrag

§ 650c I BGB

– Vergütungsanspruch des Unternehmers nach Anordnungen des Bestellers

§ 650g I BGB

– Mitwirkung des Bestellers an gemeinsamer Zustandsfeststellung beim Bauvertrag

11. Anspruchsgrundlagen aus Pauschalreisevertrag

(siehe auch der Reisevertrag)

§ 651a I S.1 BGB

– Anspruch auf Verschaffung einer Pauschalreise

§ 651a I S. 2 BGB

– Zahlung des Reisepreises

§ 651k I S. 1 BGB

– Abhilfe

§ 651n BGB

– Schadensersatz

§ 651q BGB

– Beistandspflicht des Reiseveranstalters

12. Anspruchsgrundlagen aus Maklervertrag

§§ 652 I, 653 BGB

– Anspruch auf Zahlung des Mäklerlohns

§ 652 II BGB

– Aufwendungsersatz

 

13. Gewinnzusage

§ 661a BGB

– Anspruch auf Leistung des Preises

 

14. Auftrag

§ 662 BGB

– Anspruch auf unentgeltliche Besorgung eines Geschäfts

§ 666 BGB

– Auskunft

§ 667 BGB

– Herausgabe des Erlangten

§ 670 BGB

– Aufwendungsersatz

§§ 675 I, 667 BGB

– Herausgabe des Erlangten bei der entgeltlichen Geschäftsbesorgung

§§ 675 I, 670 BGB

– Aufwendungsersatz bei der entgeltlichen Geschäftsbesorgung

 

15. Geschäftsführung ohne Auftrag

(siehe auch Anspruchsgrundlagen der Geschäftsführung ohne Auftrag (GoA), GoA und Minderjährigenrecht, gesetzliche Schuldverhältnisse, Geschäftsführung ohne Auftrag-GoA)

Berechtigte GoA – Ansprüche des Geschäftsführers

§§ 677, 683 S. 1, 670 BGB

Aufwendungsersatzanspruch des Geschäftsführers

§§ 677, 683 S. 1, 670, 257 BGB

Anspruch des Geschäftsführers auf Befreiung von einer Verbindlichkeit

§§ 677, 683 S. 1, 670 BGB i.V.m. § 1835 III BGB analog

Ersatz der eigenen beruflichen Arbeitskraft

§§ 677, 683 S. 1, 670 BGB (streitig, ob analog oder direkt)

– Ersatz von Begleitschäden bei der Ausführung des Geschäfts

Berechtigte GoA – Ansprüche des Geschäftsherrn

§§ 677, 681 S. 2, 666 ff. BGB

Auskunftsansprüche

§§ 677, 280, 241 II BGB

Schadensersatz bei Ausführungsverschulden (Beachte § 680 BGB)

§§ 677, 681 S. 2, 667 BGB

– Anspruch gegen den Geschäftsführer auf Herausgabe des Erlangten

Unberechtigte GoA – Ansprüche des Geschäftsführers

(siehe auch GoA)

§§ 677, 684 S. 1, 812 ff. BGB

– Anspruch gegen den Geschäftsherrn auf Herausgabe des durch die Geschäftsführung Erlangten (§ 818 II BGB – Wertersatz)

Unberechtigte GoA – Ansprüche des Geschäftsherrn

§§ 677, 681 S. 2, 667 BGB

– Anspruch gegen den Geschäftsführer auf Herausgabe des Erlangten (nach h.M.)

§ 678 BGB

Schadensersatz bei Übernahmeverschulden

§§ 677, 280, 241 II BGB

Schadensersatz für Ausführungsverschulden (Beachte § 680 BGB)

§ 823 BGB

–  Schadensersatz für Ausführungsverschulden (Beachte § 680 BGB) [Ferner steht die unberechtigte GoA nicht in Konkurrenz zu den §§ 812 ff. BGB]

Unechte GoA – Irrtümliche Eigengeschäftsführung

Verweis auf Bereicherungsrecht gem. § 687 I BGB

Unechte GoA – Angemaßte Eigengeschäftsführung

Ansprüche des Geschäftsführers gegen den Geschäftsherrn

§§ 687 II S. 2, 684 S. 1 BGB

– Anspruch auf Herausgabe des durch die Geschäftsführung Erlangten (§ 818 II BGB – Wertersatz)

Ansprüche des Geschäftsherrn gegenüber dem Geschäftsführer

§§ 687 II S. 1, 681 S. 2, 667 BGB

Herausgabe des aus der Geschäftsbesorgung Erlangten

§§ 687 II, 678 BGB

Schadensersatz [Ferner steht die unechte GoA nicht in Konkurrenz zu den §§ 812 ff. BGB und den EBV-Regeln]

 

16. Anspruchsgrundlagen aus der Verwahrung

§ 688 BGB

– Anspruch auf Aufbewahrung

§§ 688, 689 BGB

–  Vergütung

§ 693 BGB

– Aufwendungsersatzanspruch des Verwahrers

§ 694 BGB

– Schadensersatzanspruch des Verwahrers

§ 695 S. 1 BGB

– Herausgabeanspruch des Hinterlegers

§ 696 BGB

– Rücknahmeanspruch des Verwahrers

 

17. Anspruchsgrundlagen aus der GbR

(siehe auch Anspruchsgrundlagen im Gesellschaftsrecht, Klausurfall zur BGB-Gesellschaft und Offene Handelsgesellschaft)

§§ 713, 670 BGB

Aufwendungsersatzanspruch des geschäftsführenden GbR-Gesellschafters

§§ 713, 666 BGB

– Auskunfts- und Rechenschaftspflicht des geschäftsführenden GbR-Gesellschafters gegenüber der Gesellschaft

§ 740 II BGB

Auskunftsanspruch des ausgeschiedenen Gesellschafters

§ 124 HGB analog

Haftung der rechtsfähigen Außen-GbR

§ 128 HGB analog

Haftung der Gesellschafter

§ 130 HGB analog (str.)

Haftung der neu eintretenden Gesellschafter

§§ 736 II BGB, 160 HGB

Haftung austretender Gesellschafter

 

18. Anspruchsgrundlagen aus der Bürgschaft

(siehe auch Anspruchsgrundlagen Bürgschaft, Wettlauf der Sicherungsgeber, Bürgschaftserklärung als Verbrauchergeschäft)

§ 765 BGB

– Anspruch des Gläubigers gegen den Bürgen auf Zahlung der Bürgschaftssumme

§ 774 I BGB i.V.m. Forderungsanspruch

Regressanspruch des Bürgen ggü. dem Schuldner

§ 774 II BGB i.V.m. § 426 BGB

Regressanspruch der Bürgen untereinander

 

19. Anspruchsgrundlagen aus Schuldversprechen bzw. Schuldanerkenntnis

(siehe auch Schuldübernahme und Schuldbeitritt)

§ 780 BGB

– Erbringung der zugesagten Leistung

§ 781 BGB

– Erbringung der anerkannten Leistung

 

20. Bereicherungsrechtliche Ansprüche

(siehe auch Anspruchsgrundlagen im Bereicherungsrecht, Haftungsumfang im Bereicherungsrecht, Bereicherungsrechtliche Mehrpersonenverhältnisse, BGB-Herausgabeansprüche – Konkurrenzen, Klausurfall gesetzliche Schuldverhältnisse)

§ 812 I S. 1 1. Alt. BGB

Anspruch auf Herausgabe des durch die Leistung Erlangten

§ 812 I S. 1 2. Alt BGB

Anspruch auf Herausgabe des in sonstiger Weise Erlangten

§ 812 I S. 2 1. Alt BGB

Herausgabeanspruch bei Wegfall des rechtlichen Grundes

§ 812 I S. 2 2. Alt BGB

Herausgabeanspruch bei Wegfall des bezweckten Erfolges

§ 813 I BGB

Herausgabeanspruch bei Bestehen einer Einrede

§ 816 I S. 1 BGB

Herausgabeanspruch bei entgeltlicher Verfügung durch einen Nichtberechtigten

§ 816 I S. 2 BGB

Herausgabeanspruch bei unentgeltlicher Verfügung durch einen Nichtberechtigten

§ 816 II BGB

Herausgabeanspruch bei Verfügung an einen Nichtberechtigten

§ 817 BGB

Herausgabeanspruch bei Verstoß gegen die guten Sitten

§ 822 BGB

Herausgabeanspruch gegen einen Dritten, der die Sache unentgeltlich vom Empfänger erhalten hat [Modifizierung der Ansprüche auf Wertersatz gem. § 818 II BGB möglich]

§§ 818 IV, 819 I, 820 BGB i.V.m. § 292 BGB, §§ 989 ff. BGB

Schadensersatzanspruch bei ungerechtfertigter Bereicherung

21. Ansprüche aus unerlaubter Handlung

(siehe auch Anspruchsgrundlagen im Deliktsrecht, Anspruchsgrundlagen im EBV, Klausurfall gesetzliche Schuldverhältnisse, Klausur – Mangelfolgeschaden und Weiterfresserschaden, Drittschadensliqudation, Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter, Weiterfresserschaden, Schadensersatz – positives und negatives Interesse)

§ 823 I BGB i.V.m. §§ 249 ff. BGB

Schadensersatzanspruch wegen Verletzung absoluter Rechte (kann auch Herausgabeanspruch sein)

§§ 823, 253 II BGB

Schmerzensgeld

§ 823 II BGB i.V.m. Schutzgesetz

Schadensersatzanspruch wegen Verletzung eines Schutzgesetzes

§ 826 BGB

Schadensersatzanspruch wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung

§ 831 I BGB

Schadensersatzanspruch gegenüber dem Geschäftsherrn für die Verrichtung eines Verrichtungsgehilfen (siehe auch Arbeitnehmerhaftung)

§ 832 I BGB

Schadensersatzanspruch gegenüber Aufsichtspflichtigem

§ 833 S. 1 BGB

Schadensersatzanspruch gegenüber privatem Tierhalter

§ 833 S. 2 BGB

Schadensersatzanspruch gegenüber demjenigen, der das Tier aus beruflichen Gründen hält

§ 836 I BGB

Schadensersatzanspruch gegenüber Grundstücksbesitzer

§ 839 I BGB i.V.m. Art. 34 GG

Schadensersatzanspruch wegen Amtspflichtverletzung

§ 844 I BGB

Schadensersatzanspruch Dritter bei Tötung

§ 845 BGB

Schadensersatzanspruch wegen entgangener Dienste

 

22. Sachenrechtliche Ansprüche

Ansprüche aus Besitz

(siehe auch Klausur im Mobiliarsachenrecht)

§ 859 BGB

– Duldungsanspruch

§ 861 I BGB

– Anspruch auf Wiedereinräumung des Besitzes

§ 862 I BGB

– Anspruch auf Beseitigung der Besitzstörung; Satz 2: Unterlassungsanspruch

§ 867 BGB

– Duldungsanspruch

Ansprüche aus Rechten an Grundstücken

(siehe auch die Klausuren zur Vormerkung, Hypothek, Grundschuld und Auflassungsvormerkung)

§ 886 BGB

Beseitigungsanspruch bei gegenstandsloser Vormerkung im Grundbuch

§ 888 BGB

Anspruch des Vormerkungsberechtigten auf Zustimmung

§ 894 BGB

– Grundbuchberichtigung

 

Ansprüche aus Eigentum

(siehe auch Klausurfall Sicherungsübereignung, Klausur Mobiliarsachenrecht)

§ 904 S. 1 BGB

– Duldungsanspruch im Fall des Notstands

§ 904 S. 2 BGB

– Schadensersatzanspruch des Eigentümers

§ 951 I BGB i.V.m. §§ 812 ff.(, 818 II) BGB

– Wertersatz für Rechtsverlust

§ 970 BGB

– Aufwendungsersatzanspruch des Finders

§ 985 BGB

– Herausgabeanspruch des Eigentümers (siehe auch Anspruchsgrundlagen im Eigentümer-Besitzer-Verhältnis (EBV), Anspruchskonkurrenz BGB-Herausgabeanspruch, Klausurfall Sicherungsübereignung, Das Werkunternehmerpfandrecht)

 

Das Eigentümer-Besitzer-Verhältnis

(siehe auch Anspruchsgrundlagen im Eigentümer-Besitzer-Verhältnis (EBV), EBV-Klausur)

§§ 987 I, 990 BGB

Herausgabe tatsächlich gezogener Nutzungen nach Rechtshängigkeit/bei bösgläubigem Besitzerwerb

§§ 987 II, 990 BGB

Herausgabe nicht gezogener Nutzungen nach Rechtshängigkeit/bei bösgläubigem Besitzerwerb

§ 988 BGB

Herausgabe der Nutzungen des unentgeltlichen Besitzers

§§ 989, 990 BGB

– Schadensersatz gegenüber bösgläubigem oder verklagtem Besitzer

§§ 990 II, 280 I, III, 286 BGB

– Schadensersatz wegen Vorenthaltung

§§ 991 II, 989 BGB

– Schadensersatz gegenüber gutgläubigem Fremdbesitzer

§ 992 BGB i.V.m. §§ 823 ff. BGB

Schadensersatz gegenüber Deliktsbesitzer

§ 993 BGB

Haftung des redlichen Besitzers

§§ 994 ff. BGB

Verwendungsersatz des unrechtmäßigen Besitzers

§ 997 BGB

– Wegnahmerecht

§ 1001 BGB i.V.m. § 994 BGB oder § 996 BGB

– Verwendungsersatz

§ 1004 BGB

Beseitigungs- bzw. Unterlassungsanspruch (§ 1004 BGB analog schützt alle absoluten Rechte)

§ 1007 I BGB

Herausgabe bei Bösgläubigkeit des jetzigen Besitzers

§ 1007 II BGB

Herausgabeanspruch gegenüber dem jetzigen Besitzer bei abhandengekommener Sache

 

Ansprüche aus der Hypothek und Grundschuld

(siehe auch Hypothekenklausur, Grundschuldklausur, Vormerkungsklausur, Zwangsvollstreckung, Wettlauf der Sicherungsgeber)

§ 1134 BGB(, § 1192 BGB)

Anspruch auf Unterlassung der Einwirkung auf das Grundstück

§ 1143 BGB i.V.m. Forderungsanspruch

Regress des Eigentümers gegenüber persönlichem Schuldner bei Befriedigung des Gläubigers

§ 1147 BGB(, § 1192 BGB)

Duldung der Zwangsvollstreckung aus Hypothek (Grundschuld)

 

Pfandrechtliche Ansprüche

(siehe auch Werkunternehmerpfandrecht, Klausur Mobiliarsachenrecht)

§§ 1216, 1257 BGB

– Verwendungsersatzanspruch des Pfandgläubigers

§ 1225 BGB i.V.m. Forderungsanspruch

– Regressanspruch des Verpfänders gegenüber dem Schuldner bei Befriedigung des Pfandgläubigers

§§ 1227, (1257,) 1004 BGB

– Anspruch auf Beseitigung einer bestehenden bzw. Unterlassung einer drohenden Beeinträchtigung

§§ 1227, (1257), 985 BGB

– Herausgabe des Pfandgegenstands

§§ 1228, 1247 BGB

– Duldung der Versteigerung (=Verkauf) des Pfandgegenstandes

 

23. Ansprüche im Familienrecht

§ 1298 BGB

– Schadensersatzanspruch bei Rücktritt vom Verlöbnis

§ 1301 BGB

– Herausgabe der Geschenke

§ 1310 I S. 2 BGB

– Mitwirkung des Standesbeamten an der Eheschließung

§ 1353 BGB

– Anspruch auf Einhalt der ehelichen Lebensgemeinschaft

§ 1360 BGB

– Anspruch auf Ehegattenunterhalt

§ 1361 BGB

Unterhaltsanspruch bei Getrenntlebenden

§ 1378 BGB

– Ausgleichsanspruch bei Zugewinn

§ 1379 BGB

– Auskunftsanspruch

§ 1569 BGB

– Anspruch auf Geschiedenunterhalt

§ 1601 BGB

– Verwandtenunterhalt

§ 1607 II, III BGB

– Regressansprüche

 

24. Erbrechtliche Ansprüche

(siehe auch Klausurfall Auflassungsvormerkung, Das Anwartschaftsrecht, Auslegung eines Testaments)

§ 1967 I BGB (§ 2058 BGB)

– Haftungsanspruch des Gläubigers gegenüber dem Erben für die Nachlassverbindlichkeiten

§ 2018 BGB

– Herausgabepflicht des Erbschaftsbesitzers [Modifizierung des Anspruchs durch §§ 2023, 2024, 2025, 2027 BGB]

§ 2042 BGB

– Anspruch auf Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft

§ 2174 BGB

– (Schuldrechtlicher) Anspruch auf das Vermächtnis

§ 2303 BGB

– Anspruch auf den Pflichtteil

§ 2305 BGB

– Pflichteilsrestanspruch

§ 2314 BGB

– Auskunftsanspruch des Pflichtteilsberechtigten

§ 2325 BGB

– Pflichteilergänzungsanspruch bei Schenkung

§ 2329 BGB

– Anspruch auf Herausgabe des Geschenkes gegenüber einem Dritten

 

Vertiefung zivilrechtlicher Anspruchsgrundlagen

Anspruchsgrundlagen im

Anspruchsgrundlagen

Anmerkung

Zu den aufgeführten Anspruchsgrundlagen kann jederzeit ein vertiefender Crashkurs gebucht werden. Alle Anspruchsgrundlagen sind ebenfalls Gegenstand des Unterrichtes im Repetitorium. Eine Übersicht aller aktuellen Übersichten, Beiträge und Klausurfälle ist unter „Artikel“ aufgeführt.

Jura Individuell informiert Sie über das juristische Studium vom ersten Semester bis zum zweiten Staatsexamen. Lesen Sie daher unsere nützlichen Artikel zur Motivation im Studium, über die Organisation und Struktur im Jura-Studium und was man gegen Lernprobleme machen kann. Außerdem beschäftigen sich unsere Artikel mit den Themen des richtigen Lernens im Studium, dem Schutz gegen Überarbeitung (Burnout) und damit, wie man sich verhalten sollte, wenn man durch eine Prüfung durchgefallen ist. Weiterhin geben wir nützliche Tipps zur Anfertigung einer Klausur oder Hausarbeit sowie Vorbreitungshilfestellungen für die mündiche Prüfung.

Des weiteren erhalten Sie Hilfestellungen bei der Vorbereitung und Anfertigung der Abschluss-, Schein-, Zwischenprüfungsklausuren (Zivilrecht, Öffentliches Recht, Strafrecht) und des Staatexamens (Ablauf, mündliche Prüfung, Die Klausuren, Die Vorbereitung, Examen im Zivilrecht, Examensplan). Wir informieren Sie ebenfalls über Crashkurse zur Vorbereitung auf Klausuren und das Referendariat (Der erste Tag, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz).

Erfahren Sie mehr über die Tradition der Repetitorien, die Notwendigkeit der Repetitorien bei der Klausur- und Examensvorbereitung, die verschiedenen Formen von Repetitorien, den Ablauf des Individualunterrichtes sowie den Nutzen von ergänzenden juristischen Privatunterricht.

Fachartikel drucken
Ähnliche Beiträge
Schon gelesen?
Schreib etwas Nettes zum Artikel...

Die Kommentarfunktion ist leider deaktiviert.

Präsentiert vom Repetitorium Jura Individuell. Infos oder Buchung unter (0173) 20 56 303 oder info@juraindividuell.de. Quelle: www.juraindividuell.de